Aufgrund der aktuellen Situation wird das Frauenfrühstück am 5. Juli 2020 mit Pfarrerin Dr. Christiane Kohler-Weiß zum Thema "Südafrika - ein Land zwischen Bangen und Hoffen"

a b g e s a g t.

 

 

Das nächste Frauenfrühstück ist geplant am

Donnerstag, 5. November 2020

Weihnachten zu Gast.... bei Luther, Schiller, Königin Olga, Artisten des Weltweihnachtszirkus, u.a. ....

von und mit Dr. Karin de la Roi-Frei 

 

 

 

 

 

Ökumenisches Frauenfrühstück der Evang. und Kath. Kirchengemeinden Altbach

Kontaktadressen:
 
Evang. Gemeindebüro
Kirchstraße 10
73776 Altbach
Telefon: (07153) 22548
 
Rachel Hartz
Hauffweg 2
73776 Altbach
Telefon: (07153) 406322
 
Ursula Reichert
Urbanstraße 4
73776 Altbach
Telefon: (07153) 71076

Im November 2001 haben zehn Frauen aus der evang. und kath. Kirchengemeinde  zum ersten ökumenischen Frauenfrühstück eingeladen. Inzwischen ist es zu einer festen nicht mehr wegzudenkenden Veranstaltung geworden.

Bis zu 65 Frauen unterschiedlichen Alters machen sich an einem Donnerstagvormittag dreimal im Jahr auf den Weg in den Martin-Luther-Saal der Evang. Christuskirche, der von einem ehrenamtlichen Team einladend dekoriert wurde. Das liebevoll gerichtete Büffet lädt zum gemeinsamen Frühstück ein.

Büchertisch zu „Frauen im Schatten berühmter Männer“

Ein Büchertisch mit einer vielfältigen Auswahl an Büchern, Karten und  kleinen Geschenkideen regt zum Verweilen oder Kaufen an. Auch das persönliche Gespräch mit Bekannten, Nachbarinnen oder Fremden kommt nicht zu kurz.   

Eingeladen sind Frauen jeden Alters, aus Altbach oder umliegenden Gemeinden. Wir bieten bei Bedarf eine Kinderbetreuung an, damit auch junge Mütter kommen können. Wichtig ist uns, dass Frauen – ob sie nun der Kirche nah oder fern stehen – bei diesen Frauenfrühstückstreffen miteinander ins Gespräch kommen, dass sie sich für zwei Stunden etwas Gutes tun können:

Genießen mit Leib und Seele.

Lassen Sie sich einladen und überraschen von unserem Team: Dorothee Günther, Rachel Hartz, Dagmar Hauber, Inge Haug, Gabi Kandziora, Beate Krieger, Ursula Reichert, Ute Schlenker, Barbara Zeyer.